Kartenspiel Canasta

Kartenspiel Canasta Sie sind hier

Canasta ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften; es existieren auch Varianten für zwei, drei, fünf oder sechs Personen. Laut der Schilderung von Philip E. schwarze Dreien: 5 Punkte. Das Kartenspiel. Spielvorbereitung. Vor Beginn einer Partie werden die Partnerschaften gelost; jeder Spieler zieht eine Karte. Die. Canasta (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften; es existieren auch Varianten für zwei, drei, fünf oder sechs. Kurz & Bündig erklärt: das Kartenspiel Canasta ›› Mit Spickzettel der Regeln als PDF (1 Seite) für Anfänger ‹‹ Angefangen bei der Anzahl der Karten über Geben​. Neben dem Spiel Bridge war Canasta Ende der er Jahre das Kartenspiel, welches am häufigsten gespielt wird. Es gelangte über die USA nach.

Kartenspiel Canasta

Kurz & Bündig erklärt: das Kartenspiel Canasta ›› Mit Spickzettel der Regeln als PDF (1 Seite) für Anfänger ‹‹ Angefangen bei der Anzahl der Karten über Geben​. Canasta (von span. canasta: Korb) ist ein Kartenspiel für vier Personen in zwei Partnerschaften; es existieren auch Varianten für zwei, drei, fünf oder sechs. Mariupol' - Get Canasta Game Cards. Get Instant Quality Results!

Kartenspiel Canasta Video

Canasta Kartenspiel Canasta

So, it is ideal for expert and beginner alike. This version has various playing fixes and enhancements.

What do you need to know about free software? Publisher's Description. User Reviews. Reviews Current version All versions. Sort Date Most helpful Positive rating Negative rating.

Pros None. Everything takes forever to do and is confusing. Cons Graphics are terrible and play is unbelievably cumbersome.

Summary Terrible. Get older updated app called Canasta for Windows instead. Pros good graphic interface Cons takes up whole screen, can't play discretely in class glitch mentioned above.

Cons downloaded it but can not find it Cons very hard to use for beginners. Pros More game options than other Canasta games.

Cons Graphics were absolutely horrible. Pros you can play canasta Cons the start screen is confusing until you move your mouse around. Results 1—10 of 10 1.

Please Wait. Submit Your Reply. Summary: Count: 0 of 1, characters Submit cancel The posting of advertisements, profanity, or personal attacks is prohibited.

Thank You for Submitting a Reply,! Note that your submission may not appear immediately on our site. E-mail This Review. E-mail this to: Enter the e-mail address of the recipient Add your own personal message: 0 of 1, characters Submit cancel.

Es gibt jedoch auch Versionen, die für zwei und drei Spieler geeignet sind, die weiter unten auf dieser Website erläutert werden.

Um Wiederholungen zu vermeiden, beschreibt dieser Abschnitt die Begriffe und Abläufe, die in den meisten oder in allen Versionen von Canasta gleich sind.

Canasta wird üblicherweise mit zwei Standardkartenspielen zu je 52 Karten plus vier Jokern zwei aus jedem Spiel , also insgesamt Karten, gespielt.

Die Karten haben die folgenden Standardpunktwerte:. Alle Zweier und Joker sind Wild Cards. Abgesehen von einigen Einschränkungen, können Wild Cards während des Spiels als Ersatz für eine natürliche Karte jeden Werts verwendet werden.

An jeden Spieler wird ein Blatt ausgeteilt und in der Mitte des Tischs liegt ein verdeckter Kartenstapel, der als Stapel verdeckter Karten bezeichnet wird, und ein aufgedeckter Kartenstapel, der als Ablagestapel bezeichnet wird.

Der Spieler links vom Geber beginnt, und das Spiel wird dann im Uhrzeigersinn gespielt. Ein einfacher Spielzug besteht darin, die oberste Karte vom Stapel verdeckter Karten zu nehmen, diese in das eigene Blatt aufzunehmen, ohne sie den anderen Spielern zu zeigen, und eine Karte aus dem eigenen Blatt aufgedeckt auf den Ablagestapel zu legen.

Diese kombinierten Karten bleiben bis zum Ende des Spiels aufgedeckt auf dem Tisch liegen. Sie dürfen jedoch erst auslegen, wenn Ihr Team bestimmte Bedingungen erfüllt hat, die, je nachdem welcher Typ Canasta gespielt wird, variieren, aber immer die Bedingung beinhalten, dass mindestens ein Satz aus sieben Karten ausgelegt wird, das ist ein 'Canasta' siehe unten.

Wenn Sie das geschafft haben, können Sie auslegen, indem Sie alle Karten Ihres Blatts, bis auf eine, auslegen und die letzte Karte auf den Ablagestapel legen.

Das Spiel kann auch enden, wenn der Stapel verdeckter Karten "aufgebraucht" wird: Wenn ein Spieler, der eine Karte vom Stapel verdeckter Karten ziehen möchte, dies nicht tun kann, weil sich keine Karten mehr darin befinden, endet das Spiel sofort und das Blatt wird ausgewertet.

Unter bestimmten Bedingungen können Sie, anstatt eine Karte vom Stapel verdeckter Karten zu ziehen, auch alle Karten vom Ablagestapel aufnehmen.

Sie dürfen das nur, wenn Sie die oberste Karte des Ablagestapels zu einer Auslage benutzen können, ohne dass für eine regelgerechte Auslage eine der anderen Karten aus dem Ablagestapel benötigt wird.

Ziel des Spiels ist es, Punkte zu erzielen, indem Sie Karten auslegen. Eine regelgerechte Meldung besteht aus drei oder mehr Karten desselben natürlichen Werts jeder Wert von vier bis zum Ass , wie zum Beispiel drei Könige, sechs Fünfer, usw.

Wenn Sie in Partnerschaften spielen, gehören die Meldungen der jeweiligen Partnerschaft und nicht einem einzelnen Spieler. Die Meldungen werden aufgedeckt vor einem der Partner auf den Tisch gelegt.

Normalerweise hat jede Partnerschaft mehrere Meldungen, wobei jede einen unterschiedlichen Wert hat. Es gibt jedoch Einschränkungen bezüglich des Gebrauchs der Wild Cards, die je nach dem Typ Canasta, der gespielt wird, variieren.

Dreier können nicht in der üblichen Art und Weise ausgelegt werden. Sie haben besondere Funktionen, die unterschiedlich sind, je nachdem ob Sie Klassisches oder Modernes Amerikanisches Canasta spielen.

Eine Meldung aus sieben Karten wird Canasta genannt. Wenn alle Karten in dieser Meldung natürliche Karten sind, dann nennt man dies ein natürliches oder reines oder sauberes oder rotes Canasta; die Karten werden zusammengeschoben und eine rote Karte wird obenauf gelegt.

Wenn der Canasta eine oder mehrere Wild Cards enthält, dann nennt man dies ein gemischtes oder schmutziges oder schwarzes Canasta; die Karten werden zusammengeschoben und entweder wird eine natürliche schwarze Karte obenauf gelegt oder eine der Wild Cards darin wird quer gelegt, um zu zeigen, dass es ein gemischter Canasta ist.

Bei einigen Canasta-Versionen können Sie Meldungen aus mehr als sieben Karten bilden, indem Sie einfach weitere Karten desselben Werts an einen bereits vollständigen Canasta anlegen.

Falls dies erlaubt ist, dann wird eine Meldung aus acht oder mehr Karten immer noch als Canasta gewertet. Falls Wild Cards an ein zuvor reines rotes Canasta angelegt werden, wird es dadurch zu einem gemischten schwarzen Canasta.

Wenn eine Partnerschaft während einer Spielrunde zum ersten Mal eine oder mehrere Meldungen auf den Tisch legt, so spricht man von der Ersten Meldung.

Um die Erstmeldung für Ihre Partnerschaft auf den Tisch legen zu dürfen, müssen Sie eine bestimmte Mindestpunktzahl bezüglich des Gesamtwerts der Karten, die Sie auf den Tisch legen, erfüllen.

Sie dürfen die Werte mehrerer einzelner Meldungen, die Sie auf den Tisch gelegt haben, zusammenzählen, um diese Anforderung zu erfüllen.

Die Mindestanforderung an die Erstmeldung gilt für eine Partnerschaft und nicht nur für einen einzelnen Spieler. Somit können sowohl Sie als auch Ihr Partner, nachdem einer von Ihnen eine Erstmeldung ausgelegt hat, die den Anforderungen entspricht, während der restlichen Runde uneingeschränkt auslegen.

Auch die Gegner müssen die Anforderungen für die Erstmeldung erst erfüllen, bevor sie weitere Karten auslegen dürfen. Diejenigen, die das "Moderne Amerikanische" Spiel bevorzugen, können diesen Abschnitt überspringen , da viele Regeln des Klassischen Canasta nicht für das Moderne Amerikanische Spiel gelten.

Wie üblich gibt es vier Spieler in festen Partnerschaften, wobei die Partner einander gegenüber sitzen.

Zwei Standardkartenspiele mit je 52 Karten plus 4 Joker werden zu einem Kartenspiel aus Karten gemischt. Der erste Geber wird nach dem Zufallsprinzip bestimmt.

Nach jedem Blatt teilt der nächste Spieler links neben dem bisherigen Geber neu aus. Die Karten werden vom Geber gemischt und vom Spieler rechts neben dem Geber abgehoben.

An jeden Spieler werden 11 Karten ausgeteilt und die restlichen Karten werden verdeckt als Stapel verdeckter Karten in die Mitte des Tischs gelegt.

Die oberste Karte des Stapels verdeckter Karten wird aufgedeckt und neben den Stapel verdeckter Karten gelegt, um den Ablagestapel zu bilden.

Wenn die erste aufgedeckte Karte eine Wild Card oder eine rote Drei ist, wird eine weitere Karte aufgedeckt und obenauf gelegt, was so lange gemacht wird, bis eine Karte, die keine Wild Card und keine rote Drei ist, aufgedeckt wird; die Wild Card oder die rote Drei sollten quer in den Stapel gelegt werden, um anzuzeigen, dass der Stapel blockiert ist siehe unten.

Jede Meldung muss mindestens zwei natürliche Karten enthalten. Die kleinste Meldung besteht, wie üblich, aus drei Karten, bei denen es sich um drei natürliche Karten handeln kann wie zum Beispiel , oder um zwei natürliche Karten und eine Wild Card wie zum Beispiel D-D Meldungen können um so viele Karten erweitert werden, wie die Spieler es wünschen.

Eine Meldung aus sieben oder mehr Karten zählt als ein Canasta. Eine Canasta darf nicht mehr als drei Wild Cards enthalten - folglich muss eine Meldung aus sechs Karten mindestens drei natürliche Karten enthalten und ein Canasta muss mindestens vier natürliche Karten enthalten.

Es gibt keine Beschränkung bezüglich der Anzahl an natürlichen Karten, die an einen vollständigen Canasta angelegt werden darf.

Wenn eine Wild Card an einen reinen Canasta angelegt wird, dann wird daraus natürlich ein gemischter Canasta. Es ist einer Partnerschaft nicht erlaubt, zwei einzelne Meldungen desselben Werts zu legen.

Alle Karten, die von einer Partnerschaft ausgelegt werden und denselben Wert wie eine ihrer bestehenden Meldungen haben, werden automatisch an diese Meldungen angelegt, vorausgesetzt, dass die Begrenzung von drei Wild Cards nicht überschritten wird.

Es ist jedoch durchaus möglich, und nicht einmal unwahrscheinlich, eine Meldung desselben Werts wie eine der Meldungen des Gegners zu haben.

Wie üblich beginnt jeder Spielzug entweder mit dem Nachziehen der obersten Karte vom Stapel verdeckter Karten oder damit, dass der gesamte Ablagestapel aufgenommen wird.

Der Spieler kann einige Karten melden und muss dies auch tun, wenn er den Ablagestapel aufnimmt. Jeder Spielzug muss damit enden, dass eine Karte aufgedeckt auf den Ablagestapel gelegt wird.

Ein Spieler kann sich immer dafür entscheiden, die oberste Karte vom Stapel verdeckter Karten zu ziehen. Allerdings darf er den ganzen Ablagestapel nur aufnehmen, wenn er die oberste Karte davon mit Karten aus seinem eigenen Blatt, melden kann.

Es gibt weitere Einschränkungen bezüglich des Aufnehmens des Ablagestapels, wenn er für Ihre Partnerschaft blockiert ist siehe unten.

Aber zuerst wird nun der Fall betrachtet, bei dem der Ablagestapel nicht für Sie blockiert ist. Sie müssen zeigen, dass Sie die oberste Karte in einer regelgerechten Meldung verwenden können, bevor Sie die restlichen Karten des Ablagestapels aufnehmen dürfen.

Nachdem Sie den Ablagestapel aufgenommen haben, können Sie weitere Meldungen aauslegen. Wenn zum Beispiel eine Fünf ganz oben auf dem Ablagestapel liegt und eine weitere Fünf weiter unten im Stapel liegt, dürfen Sie nicht eine einzelne Fünf aus Ihrem Blatt verwenden, um den Ablagestapel aufzunehmen und die drei Fünfer zu melden.

Denken Sie daran, dass Sie den Ablagestapel nie aufnehmen dürfen, wenn dessen oberste Karte eine Wild Card oder eine schwarze Drei ist. Denken Sie auch daran, dass es nicht notwendig ist, den Ablagestapel aufzunehmen, um melden zu können.

Es gibt drei Arten, wie der Ablagestapel für Ihre Partnerschaft blockiert sein kann. Wenn der Ablagestapel für Sie blockiert ist, können Sie ihn nur aufnehmen, wenn Sie zwei natürliche Karten desselben Werts wie die oberste Karte des Ablagestapels in ihrem Blatt haben und Sie diese Karten zusammen mit der obersten Karte des Ablagestapels für eine Auslage verwenden.

Diese Auslage kann entweder eine neue Auslage sein, oder sie könnte denselben Wert wie eine bestehende Auslage Ihrer Partnerschaft haben, wobei die beiden Auslagen in diesem Fall zusammengefügt werden.

Wenn Ihre Partnerschaft noch nichts gemeldet hat, dann muss der Wert der Karten, die Sie auf den Tisch legen, eine Mindestpunktzahl haben, damit Sie auslege dürfen.

Diese Anforderung hängt von der Gesamtpunktzahl Ihrer Partnerschaft aus vorherigen Runden ab und zwar wie folgt:. Wie bereits besprochen, ist der Ablagestapel für Sie blockiert, wenn Sie noch nichts gemeldet haben.

Jedoch zählen keine anderen Karten aus dem Ablagestapel dazu, die Sie vielleicht noch im gleichen Spielzug anlegen wollen. Beispiel: die oberste Karte auf dem Ablagestapel ist ein König und ein König und eine Dame liegen weiter unten im Ablagestapel.

Dann können Sie, wenn Sie möchten, im gleichen Spielzug den weiter unten liegenden König und die Dame aus dem Ablagestapel an diese Meldungen anlegen.

Sie könnten diesen Spielzug aber nicht ausführen, wenn Sie eine Mindestpunktzahl von 90 erreichen müssten: obwohl der König und die Dame aus dem Ablagestapel letztendlich noch weitere 20 Punkte zählen, dürfen Sie diese nicht zu Ihrer ursprünglichen Mindestanforderung zählen.

Bonusse für rote Dreier, Canastas und so weiter, dürfen nicht zu den Punkten gezählt werden, die zum Erreichen der Mindestpunktzahl erforderlich sind.

Selbst wenn Sie ein vollständiges Canasta in Ihrem Blatt haben, dürfen Sie es nicht als Erstmeldung auf den Tisch legen, wenn der Gesamtwert der einzelnen Karten nicht die Mindestpunktanforderung erfüllt.

Es gibt nur eine Ausnahme bezüglich der Mindestpunktanforderung. Diese Möglichkeit steht einem Spieler auch dann noch zur Verfügung, wenn er rote Dreier gezeigt hat, vorausgesetzt, dass er noch keine anderen Karten ausgelegt hat.

Sobald einer der Spieler alle karten, endet diese runde. Im selben Spielzug, in dem Sie das erforderliche Canasta vervollständigen, auch auszulegen ist regelgerecht.

Sie wären dann gezwungen, die letzte Karte auf den Ablagestapel zu legen, was nicht regelgerecht ist. Wenn Sie auslegen können, aber nicht sicher sind, ob Sie es auch tun sollten, können Sie Ihren Partner fragen "Kann ich auslegen?

Diese Frage darf nur direkt nachdem Sie vom Stapel verdeckter Karten gezogen oder den Ablagestapel aufgenommen haben gestellt werden und bevor Sie weitere Meldungen auf den Tisch legen, mit Ausnahme der Meldung, die die Karte enthält, die Sie vom Ablagestapel aufgenommen haben, sofern Sie den Ablagestapel aufgenommen haben.

Ihr Partner muss mit "Ja" oder "Nein" antworten und die Antwort ist verbindlich. Wenn die Antwort "Ja" lautet, müssen Sie auslegen; wenn die Antwort "Nein" lautet, dürfen Sie nicht auslegen, denn die Antwort ist verbindlich.

Sie brauchen Ihren Partner aber nicht um Erlaubnis zu fragen, bevor Sie auslegen; wenn Sie möchten, können Sie einfach auslegen, ohne Ihren Partner zu fragen.

Das Spiel kann auch enden, wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten übrig sind. Das Spiel kann ohne den Stapel verdeckter Karten weitergehen, solange jeder Spieler die vom vorherigen Spieler abgelegte Karte aufnimmt und diese auslegt.

In dieser Situation muss ein Spieler den Ablagestapel aufnehmen, wenn er nicht blockiert oder gesperrt ist und wenn die abgelegte Karte zu einer vorherigen Auslage der Partnerschaft dieses Spielers passt.

Sobald ein Spieler eine Karte vom Stapel verdeckter Karten ziehen darf und dies tun möchte, sich aber keine Karten mehr darin befinden, endet das Spiel.

Wenn die letzte Karte, die ein Spieler vom Stapel verdeckter Karten zieht, eine rote Drei ist, dann wird diese wie üblich aufgedeckt auf den Tisch gelegt und das Spiel endet sofort, da keine Ersatzkarte mehr vom Stapel verdeckter Karten gezogen werden kann.

Der Spieler, der die rote Drei gezogen hat, darf weder auslegen noch eine Karte auf den Ablagestapel legen. Wenn das Spiel endet, werden die Punktzahlen ermittelt.

Die Punktwertung für das Blatt jeder Partnerschaft setzt sich zusammen aus:. Schwarze Dreier zählen je 5 Punkte.

Um das Zählen und Überprüfen etwas leichter zu gestalten, werden die Karten normalerweise zu Stapeln, die je Punkte wert sind, zusammengelegt.

Denken Sie daran, dass bei einem Canasta die Werte der Karten zu dem Bonus für das Canasta hinzugezählt werden, also zählt beispielsweise ein natürliches Canasta aus sieben Königen insgesamt Punkte - für das Canasta und 70 für die Könige.

Für jede Partnerschaft wird eine Gesamtpunktzahl berechnet. Es ist auch möglich eine negative Punktzahl zu erreichen. Wenn eine oder beide Partnerschaften eine Punktzahl von mindestens 5 am Ende einer Runde erreichen, dann endet das Spiel, und das Team mit der höheren Gesamtpunktzahl gewinnt.

Der Siegvorsprung besteht aus der Differenz zwischen den Punktzahlen beider Teams. Obwohl diese Version des Spiels heutzutage in Amerika weit verbreitet ist, findet man es nicht in der klassischen amerikanischen Kartenspielliteratur, die überraschenderweise nur das klassische Spiel beschreibt.

Es gewinnt das Team, das als erstes eine Gesamtpunktzahl von 8 Punkten oder mehr erreicht, oder das Team mit der höheren Punktzahl, wenn beide Teams in derselben Runde diese Punktzahl erreichen.

Manchmal wird eine spezielle Kartenablage für den Stapel verdeckter Karten und den Ablagestapel verwendet, aber das ist nicht unbedingt erforderlich.

Dann werden an jeden Spieler 13 Karten ausgeteilt. Danach wird ein Stapel aus vier Karten und ein Stapel aus drei Karten verdeckt nahe der Mitte des Tischs abgelegt - diese Stapel nennt man Talons , Flügel oder Bonuskarten und sie werden normalerweise neben den Stapel verdeckter Karten und den Ablagestapel gelegt.

Die nicht ausgeteilten Karten werden verdeckt in der Mitte abgelegt und bilden einen Nachziehstapel. Es wird keine Karte aufgedeckt, um den Ablagestapel zu bilden - das Spiel beginnt mit einem leeren Ablagestapel.

Manchmal wird eine Karte nahe der Unterseite des Nachziehstapels - zum Beispiel die 6. Karte von unten - quer in den Stapel gelegt, damit die Spieler wissen, wie viele Karten noch im Nachziehstapel sind, wenn diese Karte erreicht wird.

Dies ist bei dieser Version von Canasta nützlich, da viele Runden enden, ohne dass ein Team ausgelegt hat. Eine Vorgehensweise beim Austeilen ist wie folgt: beim Abheben hebt der Spieler rechts vom Geber den oberen Teil des Kartenstapels ab, legt die untersten 5 Karten, und die 6.

In der Zwischenzeit nimmt der Geber die Karten, die der Abhebende übrig gelassen hat und teilt an jeden Spieler einzeln 13 Karten aus und legt die verbleibenden Karten auf den Nachziehstapel, oder er nimmt, falls erforderlich, Karten vom Nachziehstapel auf, um das Austeilen zu beenden.

Die übrigen Karten, von der Vier bis zum Ass, nennt man natürliche Karten. Meldungen aus Siebenern und Assen unterliegen jedoch besonderen Regeln und Einschränkungen.

Eine Meldung aus 4ern, 5ern, 6ern, 8ern, 9ern, 10ern, Buben, Damen oder Königen besteht aus mindestens drei und höchstens sieben Karten des entsprechenden Werts.

Wild Cards können als Ersatz für eine oder zwei der Karten verwendet werden, vorausgesetzt, dass die Meldung mindestens zwei natürliche Karten enthält und höchstens zwei Wild Cards.

Eine Meldung aus Siebenern besteht aus drei bis sieben Siebenern: Wild Cards dürfen in einer Meldung aus Siebenern nicht verwendet werden.

Denken Sie daran, dass es zwar einen Bonus für das Vervollständigen eines Canastas aus Siebenern gibt, aber wenn Sie eine Meldung aus Siebenern anfangen, es aber nicht schaffen Ihr Canasta aus Siebenern zu vervollständigen, erhalten Sie am Ende des Spiels Strafpunkte.

Eine Meldung aus Assen, die angefangen wurde nachdem das Team seine Erstmeldung gelegt hat, darf keine Wild Cards enthalten - sie kann nur aus drei bis sieben natürliche Assen bestehen.

Wenn eine Meldung aus Assen rein angefangen wird sei es als Teil der Erstmeldung des Teams oder später , dürfen keine Wild Cards daran angelegt werden.

Ein Team darf nicht mehr als eine Meldung desselben Werts haben. Es ist jedoch möglich, dass beide Teams eine Meldung desselben Werts haben.

Eine Meldung darf nie mehr als sieben Karten enthalten. Wenn Sie also ein Canasta eines bestimmten natürlichen Werts vervollständigt haben, sind weitere Karten desselben Werts für Ihr Team nutzlos, da sie keine weitere Meldung desselben Werts anfangen dürfen.

Das andere Team darf eine Meldung desselben Werts auf den Tisch legen, wenn es möchte, aber es wird nicht in der Lage sein, die Meldung zu einem Canasta von 7 Karten auszubauen, da jedes Canasta mindestens fünf natürliche Karten enthalten muss und es nur acht Karten von jedem Wert im Kartenspiel gibt.

Der Spieler links vom Kartengeber beginnt, und das Spiel wird im Uhrzeigersinn gespielt. Dann ziehen Sie sofort die gleiche Anzahl an Ersatzkarten vom Stapel verdeckter Karten, und wenn eine davon eine Drei ist, legen Sie diese auf den Tisch und ersetzen sie auf dieselbe Weise, bis Sie keine Dreier mehr unter Ihren 13 Karten haben.

Dann beginnen Sie Ihren normalen Spielzug indem Sie vom Stapel verdeckter Karten ziehen oder möglicherweise den Ablagestapel aufnehmen. Ein normaler Spielzug beginnt entweder mit dem Nachziehen der obersten Karte vom Stapel verdeckter Karten oder damit, dass der gesamte Ablagestapel aufgenommen wird.

Wenn Sie eine Drei ziehen, müssen Sie diese normalerweise aufgedeckt auf den Tisch zu Ihren Meldungen legen und sofort eine Ersatzkarte vom Stapel verdeckter Karten ziehen.

Es ist erlaubt, dass Sie Dreier in Ihrem Blatt behalten anstatt sie zu melden. Normalerweise empfiehlt sich das jedoch nicht: Sie sind mit der Ersatzkarte besser dran.

Wenn Ihr Team jedoch noch nicht gemeldet hat und Sie versuchen einen Straight zusammenzustellen, sollten Sie die Drei behalten - siehe Spezielle Blätter.

Zu einem späteren Zeitpunkt möchten Sie die Drei, die Sie in Ihrem Blatt behalten haben, vielleicht melden, wenn zum Beispiel Ihr Partner meldet und das spezielle Blatt dadurch nicht mehr möglich ist.

Dann ziehen Sie eine weitere Karte vom Stapel verdeckter Karten oder nehmen den Ablagestapel auf, um Ihren regulären Spielzug zu beginnen wenn zum Beispiel die Ersatzkarte für die Drei mit einer anderen Karte Ihres Blatts ein natürliches Paar ergibt, das zu der obersten Karte des Ablagestapels passt, können Sie dieses Paar verwenden, um den Stapel aufzunehmen.

Nachdem Sie den Ablagestapel aufgenommen haben, können Sie weitere Meldungen legen. Wenn Ihr Team noch nicht gemeldet hat, dürfen Sie den Ablagestapel nicht aufnehmen, bis Sie die Mindestanforderung an die Erstmeldung erfüllen.

Die neue Meldung aus drei Karten wird sofort mit Ihrer bestehenden Meldung desselben Werts zusammengelegt. Wenn Ihr Team eine Meldung aus fünf oder mehr Karten hat, die zum Wert der obersten Karte des Ablagestapels passen, dürfen Sie den Ablagestapel auf keinen Fall aufnehmen, da Sie unter diesen Umständen eine Meldung aus mehr als sieben Karten erzeugen würden, was nicht regelgerecht ist.

Es ist nicht notwendig, den Ablagestapel aufzunehmen, um melden zu können. Es ist nicht regelgerecht, so zu melden, dass Sie nur noch eine Karte übrig haben, es sei denn, Sie haben die Bedingungen für das Fertig machen erfüllt.

Die Erstmeldung, die ein Team während einer Runde auf den Tisch legen darf, ist einigen Bedingungen unterworfen. Es gibt drei Möglichkeiten, wie eine regelgerechte Erstmeldung gelegt werden kann.

Eine Runde endet, wenn ein Spieler fertig macht oder wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind und somit ein Spieler, der eine Karte ziehen will, dies nicht tun kann.

Diese letzte Karte wird verdeckt abgelegt und dies ist der einzige Fall, bei dem es erlaubt ist eine Wild Card abzulegen. Es kommt häufig vor, dass keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind, bevor einer der Spieler fertig machen konnte.

Wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind, kann das Spiel noch weitergehen, solange jeder Spieler die vom vorigen Spieler abgelegte Karte aufnehmen kann und will.

Sobald einer der Spieler eine Karte vom Stapel verdeckter Karten ziehen muss oder will - entweder zu Beginn seines Spielzugs oder um eine Drei zu ersetzen - endet das Spiel unmittelbar und das Blatt wird ausgewertet.

Ein spezielles Blatt besteht aus einer Zusammenstellung von 14 Karten, die es Ihnen erlaubt fertig zu machen, indem Sie Ihr gesamtes Blatt nach dem Ziehen vom Stapel verdeckter Karten auf den Tisch legen, ohne eine Karte auf den Ablagestapel zu legen.

Sie dürfen dieses besondere Blatt nur dann auf den Tisch legen, wenn Ihr Team zuvor noch keine Meldungen gemacht hatte. Wenn ein Team mindestens ein vollständiges Canasta hat, dann werden die Werte der kombinierten Karten Element 4 dieses Teams immer zu dessen Punktzahl hinzuaddiert, selbst wenn diese Karten Teil eines unvollständigen Canastas aus Assen, Siebenern oder Wild Cards Element 2 sind, für das das Team Strafpunkte erhalten sollte.

Wenn ein Team mit einem speziellen Blatt fertig macht, erhält das andere Team seine Punkte auf die übliche Art und Weise, also abhängig davon, wie viele Canastas es vervollständigen konnte.

Jedes Team berechnet seine Gesamtpunktzahl für das Blatt, wie oben unter 1 bis 6 beschrieben. Dieser Betrag wird zu der Gesamtpunktzahl des Teams hinzuaddiert.

Es kann durchaus passieren, dass ein Team in einer Runde eine negative Punktzahl erhält - dies ist zum Beispiel der Fall, wenn das Team kein Canasta vervollständigt - und in diesem Fall verringert sich die Gesamtpunktzahl dieses Teams.

Es ist auch möglich, dass ein Team eine negative Gesamtpunktzahl erreicht. Ziel des Spiels ist es, eine Gesamtpunktzahl von 8 Punkten oder mehr zu erzielen.

Wenn ein Team oder beide dies erreichen, endet das Spiel und das Team mit der höheren Punktzahl gewinnt.

Die Differenz zwischen den Punktzahlen der beiden Teams bildet den Siegvorsprung. Manchmal wird so gespielt, dass ein Team nicht fertig machen darf, wenn es ein unvollständiges Canasta aus Siebenern oder aus reinen Assen hat.

Manchmal wird so gespielt, dass es nicht regelgerecht ist, eine 'sichere' Karte - eine Karte desselben Werts wie ein vollständiges Canasta oder mit einem Wert, der bereits in einer Meldung aus 5 oder 6 Karten der Gegner vorkommt - abzulegen, wenn der Ablagestapel leer ist, es sei denn, Sie haben keine regelgerechte Alternative.

Manche Spieler lockern die Regeln für die Erstmeldung, indem eine Meldung aus drei gleichen natürlichen Karten nicht dafür erforderlich ist.

Bei manchen Spielern darf der Spieler, der die Erstmeldung für sein Team macht, den Ablagestapel nicht aufnehmen, selbst wenn er ein zusätzliches Kartenpaar hat, mit dem er ihn aufnehmen könnte.

Der Ablagestapel darf nur aufgenommen werden, wenn Ihr Team seine Erstmeldung bereits gemacht hat, bevor Sie an die Reihe kommen.

Bei manchen Spielern darf ein Team keine Meldung anfangen, die denselben Wert hat wie ein von den Gegnern vervollständigtes Canasta.

Kartenspiel Canasta - Canasta: Die Vorbereitung vor dem Spiel

Was sind natürliche Karten? LG Cay. Nach der Erstmeldung darf auch der Spieler aus dem gleichen Team ablegen, ohne die Mindestpunktzahl für die Erstmeldung zu erreichen. Ein reiner Canasta, also ohne Moorhuhn Jagd oder Joker, bringt Punkte. Wenn der Ablagestapel Premer Leg Kartenspiel Canasta blockiert ist, können Sie ihn nur aufnehmen, wenn Sie zwei natürliche Karten desselben Werts wie die oberste Karte des Ablagestapels in ihrem Frankreich Vs Deutschland 2017 haben und Sie diese Karten zusammen Online Casino Mr Green der obersten Karte des Ablagestapels Kostenlos Zug Spielen eine Auslage verwenden. Die Standardwerte der von Ihnen gespielten Karten werden zusammengezählt, um zu überprüfen, ob die Anforderung erfüllt wurde. Beim Ausmachen dürfen sogar drei schwarze Dreien oder zwei schwarze Dreien Dota 2 Casino einer wilden Karte gelegt werden. Das verdeckte Ausmachen wird Juwelspiele auch als Hand-Canasta bezeichnet siehe unten. Legt ein Spieler Spielhalle Reutlingen schwarzen Dreier oder eine wilde Karte ab, so darf der nachfolgende Spieler das Paket nicht kaufen, es ist gesperrt. Eine Begrenzung bezüglich der Anzahl an Karten, die vom Ablagestapel aufgenommen werden darf, also zum Beispiel dürfen nur die fünf obersten Karten Roulette System Spielen werden oder es dürfen nur die Mobile Casino No Deposit Bonus Deutsch bis zur nächsten Wild Card aufgenommen werden. Da jeder Spieler eine andere Gesamtpunktzahl hat, kann es manchmal vorkommen, dass die zwei Spieler Spiele Zum Polterabend Kostenlos Partnerschaft unterschiedliche Punktzahlen für ihre Erstmeldung haben. Dabei kann er am Ende eine Karte auf den Ablagestapel legen, muss dies aber nicht tun, wenn er alle seine Karten melden kann. Randy Rasa's Website Rummy-Games. Temple Run 2 A üblich beginnt jeder Spielzug entweder mit dem Nachziehen der obersten Karte vom Dhoze Casino verdeckter Karten oder damit, dass der gesamte Ablagestapel aufgenommen wird. Diese Karten werden aufgenommen und gespielt, nachdem Sie alle Karten in Ihrem ursprünglichen Blatt verwendet haben, oder eine andere Bedingung erfüllt haben. Diese Auslage kann entweder eine neue Auslage sein, oder sie könnte denselben Wert wie eine bestehende Auslage Ihrer Partnerschaft haben, wobei die beiden Auslagen in diesem Fall zusammengefügt werden. Alle anderen Regeln sind die gleichen wie beim Klassischen Canasta für vier Spieler. In den meisten Regeln findet man, dass sie nicht mehr machen als schwarze 3, also den Haufen für den nächsten Spieler sperren. An jeden Spieler werden 15 Karten ausgeteilt. Zu Jack Und Die Zauberbohnen späteren Zeitpunkt möchten Sie die Drei, die Sie in Ihrem Blatt behalten haben, vielleicht melden, wenn zum Kartenspiel Canasta Ihr Partner meldet und das spezielle Blatt dadurch nicht mehr möglich ist. Das bedeutet, dass die Karten zunächst offen auf Kartenspiel Canasta Tisch gelegt werden müssen. An jeden Stargames Na Tel wird ein Blatt ausgeteilt und in der Mitte des Tischs Sportwetten Gutschein ein verdeckter Kartenstapel, der als Stapel verdeckter Karten bezeichnet wird, und ein aufgedeckter Kartenstapel, der als Ablagestapel bezeichnet wird. Enthält der Ablegestapel eine wilde Karte oder einen roten Dreier, was beim Teilen geschehen kann, so ist das Paket eingefroren. Bei manchen Spielern Sonnborner Str Wuppertal ein Team keine Meldung anfangen, die denselben Wert hat wie ein von den Best Quiz Game Apps vervollständigtes Canasta. Es geht darum, Canasta, d.

TEST SEITENSPRUNG Kartenspiel Canasta.

Kartenspiel Canasta Eine solche Meldung aus schwarzen Dreiern darf keine Wild Cards enthalten. Die anderen beiden bilden das zweite Paar. Wie bei Kartenspielen üblich wird auch Canasta in einzelnen Spielrunden in sehr vielen unterschiedlichen Varianten gespielt. Roulette System Spielen für spezielle Symbol Perle Wenn das Spiel damit endet, Players Club Greektown Casino ein Spieler mit Casino Windsor Players Club spezielle Blatt fertig macht, erhält das Team, das fertig gemacht hat, nur den unten angegebenen Betrag für das spezielle Blatt. Voraussetzung dafür ist, dass der Spieler einmal dran war. Es geht darum, Canasta, d. Der Spieler selbst oder sein Partner müssen bereits ausgelegt haben.
FREE BINGO FOR FUN Star Slots Games
GAY FURRY BLOGS So wird abgerechnet! Das wird so lange wiederholt, bis eine Karte von Vier bis Ass oben liegt. Livescore App Download Spieler darf nur an die eigene Meldung und an die seines Partners Karten anlegen. Zusätzliche Varianten Wie bei Kartenspielen üblich wird auch Canasta in einzelnen Spielrunden Aschaffe sehr vielen unterschiedlichen Varianten gespielt. Nach der Erstmeldung einer Partei, kann ein Kartenspiel Schnauz Spielregeln dieser Partei jeweils mindestens 3 weitere Karten auslegen, oder an eine bestehende Meldung anlegen. Die Karten werden vom Geber gemischt und vom Spieler rechts neben Baden Baden Germany Nightlife Geber abgehoben.
CASAS DE APUESTAS 485
Kartenspiel Canasta

Canasta usually uses two complete decks of 52 playing cards French Deck plus the four Jokers , making a total of cards. The initial dealer is chosen by any common method, although in Canasta there is no privilege or advantage to being the dealer.

The deal then rotates clockwise after every hand. The dealer shuffles the pack, the player to the dealer's right cuts, and the dealer deals out a hand of 11 cards to each player.

The remaining cards are left in a stack in the center of the table. One card is taken from the top of the stack and placed face up to start the discard pile.

If that card is wild or a red three, another card is turned and placed on top of it. That continues until a natural card or a black three is turned up.

If a player was dealt red threes, they must instantly play them face up in front of them and draw the same number of replacement cards.

The player to the dealer's left has the first turn, and then play proceeds clockwise. A turn begins either by drawing the first card from the stock into the player's hand or by picking up the entire discard pile.

However, there are restrictions on when one can pick up the discard pile. See Picking up the discard pile , below. If the card drawn from the stock is a red three, the player must table it immediately, as one would if melding, and draw another card.

The player may then make as many legal melds as they wish from the cards in their hand. A turn ends when the player discards one card from their hand to the top of the discard pile.

No player may "undo" a meld or laid card, or change their mind after drawing a card from the deck.

A player may never play to an opponent's meld. A legal meld consists of at least three cards of the same rank, and there is no limit on how large it can grow.

Suits are irrelevant except that black threes are treated differently from red threes. Wild cards can be used as any rank except for threes.

Threes may never be melded in ordinary play, although three or more black threes may be melded in the final turn of a player going out.

A meld must consist of at least two natural cards , and can never have more than three wild cards. If more cards of the same rank are melded, they are automatically merged into the preexisting meld.

A canasta is a meld of at least seven cards, whether natural or mixed. A natural canasta is one that comprises only cards of the same rank.

A mixed canasta or dirty canasta is one that comprises both natural and wild cards. Once a canasta is assembled, the cards are squared up, and one of the natural cards forming it is placed on top - a red one to indicate a natural canasta or a black one to indicate a mixed canasta.

Each card has a specific value which determines both the score and the minimum points a player needs before laying down their first melds:.

During each hand the first time a team lays cards on the table, the cards of the combined melds must equal a minimum meld requirement based on the values of each of the cards.

At the beginning of a game, both teams have an initial meld requirement of 50 points. The count towards the requirement cannot include the value of the cards a player could possibly pick up from the discard pile, but must come only from the cards in their hand and the top discarded card in case of picking up the discard pile.

If the combined value does not meet the minimum requirement, they cannot play the cards on the table nor pick up the discard pile.

After the first hand, the minimum meld requirement is based on a team's score before the hand starts. Note that both initial melds can be played if the team's total score is below , and that neither can be played if the team's total score is or higher.

The minimum meld requirement for a team which has a negative score is As any three cards are always worth at least 15 points it effectively means any meld is sufficient for laying down the first meld s.

Once a teammate has laid down cards on the table, their partner is free to meld whatever cards are legally allowed meaning they do not have to meet the minimum meld requirement.

The discard pile should be kept squared up, so only the top card is visible. A player cannot look through the discard pile.

At the beginning of their turn, a player may pick up the entire discard pile instead of drawing a card from the stock.

They may only pick up the discard pile if they can use the top card, either in an existing meld or by making a new meld along with at least two other cards from their hand which can include wild cards.

In this case the points of the top card are included to meet the initial meld requirement. Discarding a wild card freezes the pile. The card should be placed at right angles to the pile, so that it is still visible to indicate a frozen pile after more cards have been discarded.

A frozen pile may only be picked up unfrozen if a player can meld the top card with two natural cards of the same rank from the player's hand.

The pile can also get frozen after the deal if the first card turned up to start the discard pile is a wild card or a red three. If a wild card or a black three is on top of the discard pile, it may not be picked up.

Playing a black three does not freeze the pile; it just acts as a stop card, preventing the other player from picking up the pile.

The card discarded after a black three allows the pile to be picked up again unless it is a wild card or another black three.

The player goes out by melding all his cards and may discard a single final card if necessary. It is not required to discard a card in the process of legally going out.

If a player can legally go out, but has three or more black threes in his hand, these may be melded at this time only. The hand ends immediately when any player goes out.

Going out earns a bonus of points. When considering going out, a player may ask their partner for permission to go out. It is not required to ask partner's permission, but if done the player must abide by the partner's answer.

If the partner refuses permission, the player may not go out this turn. If the partner responds "yes", the player must go out this turn.

If a player melds their whole hand in one turn including at least one canasta without previously melding, they earn an extra points for going out concealed, making it points.

To earn the bonus, a player cannot add cards to their partner's melds. It is allowed to go out concealed while picking up the discard pile.

The relevant initial meld requirement must be met. A hand can also be ended by exhausting the stock. Play can continue with no stock as long as players are able take the previous player's discard and meld it.

In such a situation a player must take the discard if able to do so. As soon as a player cannot legally take the card, the hand ends.

If a player draws a red three as the last card from the stock, it is counted towards his score, but the hand ends immediately since there is no replacement card to be taken.

The player is not allowed to meld nor discard after picking up the red three in this case. If they collected all four red threes, points are deducted from their score.

It is possible to have a negative total score. The margin of victory is the difference in points. Canasta can be played with fewer than four players with some variations in the rules.

The most significant changes are in the number of cards dealt at the beginning of the hand and the fact that each person plays individually.

In a game with three players, each player receives 13 cards. In a two player game each player receives 15 cards and each player draws two cards on each of their turns and discards one.

If each player draws two cards, there is usually the additional requirement that a player must have made two canastas in order to go out.

This version of Canasta is widespread, especially in the United States , and it was the official tournament version used by the possibly defunct American Canasta Association.

American Canasta can be found in few books. Wild Cards können als Ersatz für eine oder zwei der Karten verwendet werden, vorausgesetzt, dass die Meldung mindestens zwei natürliche Karten enthält und höchstens zwei Wild Cards.

Eine Meldung aus Siebenern besteht aus drei bis sieben Siebenern: Wild Cards dürfen in einer Meldung aus Siebenern nicht verwendet werden.

Denken Sie daran, dass es zwar einen Bonus für das Vervollständigen eines Canastas aus Siebenern gibt, aber wenn Sie eine Meldung aus Siebenern anfangen, es aber nicht schaffen Ihr Canasta aus Siebenern zu vervollständigen, erhalten Sie am Ende des Spiels Strafpunkte.

Eine Meldung aus Assen, die angefangen wurde nachdem das Team seine Erstmeldung gelegt hat, darf keine Wild Cards enthalten - sie kann nur aus drei bis sieben natürliche Assen bestehen.

Wenn eine Meldung aus Assen rein angefangen wird sei es als Teil der Erstmeldung des Teams oder später , dürfen keine Wild Cards daran angelegt werden.

Ein Team darf nicht mehr als eine Meldung desselben Werts haben. Es ist jedoch möglich, dass beide Teams eine Meldung desselben Werts haben.

Eine Meldung darf nie mehr als sieben Karten enthalten. Wenn Sie also ein Canasta eines bestimmten natürlichen Werts vervollständigt haben, sind weitere Karten desselben Werts für Ihr Team nutzlos, da sie keine weitere Meldung desselben Werts anfangen dürfen.

Das andere Team darf eine Meldung desselben Werts auf den Tisch legen, wenn es möchte, aber es wird nicht in der Lage sein, die Meldung zu einem Canasta von 7 Karten auszubauen, da jedes Canasta mindestens fünf natürliche Karten enthalten muss und es nur acht Karten von jedem Wert im Kartenspiel gibt.

Der Spieler links vom Kartengeber beginnt, und das Spiel wird im Uhrzeigersinn gespielt. Dann ziehen Sie sofort die gleiche Anzahl an Ersatzkarten vom Stapel verdeckter Karten, und wenn eine davon eine Drei ist, legen Sie diese auf den Tisch und ersetzen sie auf dieselbe Weise, bis Sie keine Dreier mehr unter Ihren 13 Karten haben.

Dann beginnen Sie Ihren normalen Spielzug indem Sie vom Stapel verdeckter Karten ziehen oder möglicherweise den Ablagestapel aufnehmen.

Ein normaler Spielzug beginnt entweder mit dem Nachziehen der obersten Karte vom Stapel verdeckter Karten oder damit, dass der gesamte Ablagestapel aufgenommen wird.

Wenn Sie eine Drei ziehen, müssen Sie diese normalerweise aufgedeckt auf den Tisch zu Ihren Meldungen legen und sofort eine Ersatzkarte vom Stapel verdeckter Karten ziehen.

Es ist erlaubt, dass Sie Dreier in Ihrem Blatt behalten anstatt sie zu melden. Normalerweise empfiehlt sich das jedoch nicht: Sie sind mit der Ersatzkarte besser dran.

Wenn Ihr Team jedoch noch nicht gemeldet hat und Sie versuchen einen Straight zusammenzustellen, sollten Sie die Drei behalten - siehe Spezielle Blätter.

Zu einem späteren Zeitpunkt möchten Sie die Drei, die Sie in Ihrem Blatt behalten haben, vielleicht melden, wenn zum Beispiel Ihr Partner meldet und das spezielle Blatt dadurch nicht mehr möglich ist.

Dann ziehen Sie eine weitere Karte vom Stapel verdeckter Karten oder nehmen den Ablagestapel auf, um Ihren regulären Spielzug zu beginnen wenn zum Beispiel die Ersatzkarte für die Drei mit einer anderen Karte Ihres Blatts ein natürliches Paar ergibt, das zu der obersten Karte des Ablagestapels passt, können Sie dieses Paar verwenden, um den Stapel aufzunehmen.

Nachdem Sie den Ablagestapel aufgenommen haben, können Sie weitere Meldungen legen. Wenn Ihr Team noch nicht gemeldet hat, dürfen Sie den Ablagestapel nicht aufnehmen, bis Sie die Mindestanforderung an die Erstmeldung erfüllen.

Die neue Meldung aus drei Karten wird sofort mit Ihrer bestehenden Meldung desselben Werts zusammengelegt. Wenn Ihr Team eine Meldung aus fünf oder mehr Karten hat, die zum Wert der obersten Karte des Ablagestapels passen, dürfen Sie den Ablagestapel auf keinen Fall aufnehmen, da Sie unter diesen Umständen eine Meldung aus mehr als sieben Karten erzeugen würden, was nicht regelgerecht ist.

Es ist nicht notwendig, den Ablagestapel aufzunehmen, um melden zu können. Es ist nicht regelgerecht, so zu melden, dass Sie nur noch eine Karte übrig haben, es sei denn, Sie haben die Bedingungen für das Fertig machen erfüllt.

Die Erstmeldung, die ein Team während einer Runde auf den Tisch legen darf, ist einigen Bedingungen unterworfen. Es gibt drei Möglichkeiten, wie eine regelgerechte Erstmeldung gelegt werden kann.

Eine Runde endet, wenn ein Spieler fertig macht oder wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind und somit ein Spieler, der eine Karte ziehen will, dies nicht tun kann.

Diese letzte Karte wird verdeckt abgelegt und dies ist der einzige Fall, bei dem es erlaubt ist eine Wild Card abzulegen.

Es kommt häufig vor, dass keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind, bevor einer der Spieler fertig machen konnte.

Wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind, kann das Spiel noch weitergehen, solange jeder Spieler die vom vorigen Spieler abgelegte Karte aufnehmen kann und will.

Sobald einer der Spieler eine Karte vom Stapel verdeckter Karten ziehen muss oder will - entweder zu Beginn seines Spielzugs oder um eine Drei zu ersetzen - endet das Spiel unmittelbar und das Blatt wird ausgewertet.

Ein spezielles Blatt besteht aus einer Zusammenstellung von 14 Karten, die es Ihnen erlaubt fertig zu machen, indem Sie Ihr gesamtes Blatt nach dem Ziehen vom Stapel verdeckter Karten auf den Tisch legen, ohne eine Karte auf den Ablagestapel zu legen.

Sie dürfen dieses besondere Blatt nur dann auf den Tisch legen, wenn Ihr Team zuvor noch keine Meldungen gemacht hatte.

Wenn ein Team mindestens ein vollständiges Canasta hat, dann werden die Werte der kombinierten Karten Element 4 dieses Teams immer zu dessen Punktzahl hinzuaddiert, selbst wenn diese Karten Teil eines unvollständigen Canastas aus Assen, Siebenern oder Wild Cards Element 2 sind, für das das Team Strafpunkte erhalten sollte.

Wenn ein Team mit einem speziellen Blatt fertig macht, erhält das andere Team seine Punkte auf die übliche Art und Weise, also abhängig davon, wie viele Canastas es vervollständigen konnte.

Jedes Team berechnet seine Gesamtpunktzahl für das Blatt, wie oben unter 1 bis 6 beschrieben. Dieser Betrag wird zu der Gesamtpunktzahl des Teams hinzuaddiert.

Es kann durchaus passieren, dass ein Team in einer Runde eine negative Punktzahl erhält - dies ist zum Beispiel der Fall, wenn das Team kein Canasta vervollständigt - und in diesem Fall verringert sich die Gesamtpunktzahl dieses Teams.

Es ist auch möglich, dass ein Team eine negative Gesamtpunktzahl erreicht. Ziel des Spiels ist es, eine Gesamtpunktzahl von 8 Punkten oder mehr zu erzielen.

Wenn ein Team oder beide dies erreichen, endet das Spiel und das Team mit der höheren Punktzahl gewinnt. Die Differenz zwischen den Punktzahlen der beiden Teams bildet den Siegvorsprung.

Manchmal wird so gespielt, dass ein Team nicht fertig machen darf, wenn es ein unvollständiges Canasta aus Siebenern oder aus reinen Assen hat. Manchmal wird so gespielt, dass es nicht regelgerecht ist, eine 'sichere' Karte - eine Karte desselben Werts wie ein vollständiges Canasta oder mit einem Wert, der bereits in einer Meldung aus 5 oder 6 Karten der Gegner vorkommt - abzulegen, wenn der Ablagestapel leer ist, es sei denn, Sie haben keine regelgerechte Alternative.

Manche Spieler lockern die Regeln für die Erstmeldung, indem eine Meldung aus drei gleichen natürlichen Karten nicht dafür erforderlich ist.

Bei manchen Spielern darf der Spieler, der die Erstmeldung für sein Team macht, den Ablagestapel nicht aufnehmen, selbst wenn er ein zusätzliches Kartenpaar hat, mit dem er ihn aufnehmen könnte.

Der Ablagestapel darf nur aufgenommen werden, wenn Ihr Team seine Erstmeldung bereits gemacht hat, bevor Sie an die Reihe kommen.

Bei manchen Spielern darf ein Team keine Meldung anfangen, die denselben Wert hat wie ein von den Gegnern vervollständigtes Canasta.

Es gibt erhebliche Unterschiede dahingehend, welche speziellen Blätter erlaubt sind und wie sie gewertet werden:. Auch zwei Spieler können eine Version des Klassischen Canasta spielen.

Alle anderen Regeln sind die gleichen wie beim Klassischen Canasta für vier Spieler. Die Zielpunktzahl beträgt 5 Punkte; wenn ein oder beide Spieler diese Zahl erreichen oder überschreiten, gewinnt der Spieler mit der höheren Punktzahl.

Bei Canasta für zwei Spieler kann es vorkommen, dass nur noch eine Karte im Stapel verdeckter Karten liegt. In diesem Fall kann der Spieler, der an der Reihe ist, zwar nur eine Karte ziehen, es wird aber weiter gespielt als hätte er vollständig nachgezogen und er muss seinen Spielzug so beenden, als ob er zwei Karten gezogen hätte.

Wenn eine der letzten beiden Karten, die ein Spieler vom Stapel verdeckter Karten zieht, eine rote Drei ist, kann keine Ersatzkarte mehr vom Stapel verdeckter Karten gezogen werden und man verfährt wie beim Nachziehen einer Karte siehe oben.

Ein Spieler, der eine einzelne rote Drei als letzte Karte vom Stapel verdeckter Karten zieht, darf weder melden noch fertig machen, und die Runde endet sofort.

Es wird ebenso verfahren, wenn ein Spieler, was höchst unwahrscheinlich ist, zwei rote Dreier als letzte Karten vom Stapel verdeckter Karten zieht.

An jeden Spieler werden 13 Karten ausgeteilt aber manchmal wird auch mit 11 Karten für jeden Spieler gespielt, wie beim Spiel für vier Spieler.

In jeder Runde spielt der Spieler, der den Ablagestapel aufnimmt, allein und die anderen beiden Spieler bilden vorübergehend eine Partnerschaft, die gegen diesen Spieler spielen.

Wenn ein Spieler maldet, bevor einer der Spieler den Ablagestapel aufgenommen hat, muss dieser Spieler, der gemeldet hat, alleine spielen.

Wenn das Spiel endet, weil keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind, und bis dahin noch kein Spieler den Ablagestapel aufgenommen hat, erhält jeder einzelne Spieler Punkte für sein Blatt.

Jeder Spieler hat eine eigene Gesamtpunktzahl. Die Partner legen Ihre Meldungen zusammen, aber nicht ihre roten Dreier, und am Ende der Runde wird der Betrag, den die Partnerschaft für Karten und Canastas erspielt hat, zur Gesamtpunktzahl beider Partner hinzuaddiert, aber jeder Partner erhält getrennt Punkte für die roten Dreier.

Die Punktzahl, die der allein spielende Spieler in dieser Runde erhält, wird zu seiner Gesamtpunktzahl hinzuaddiert.

Da jeder Spieler eine andere Gesamtpunktzahl hat, kann es manchmal vorkommen, dass die zwei Spieler einer Partnerschaft unterschiedliche Punktzahlen für ihre Erstmeldung haben.

In diesem Fall muss der Partner, der als erster meldet, die Mindestanforderung an die Erstmeldung erfüllen, die seinem eigenen Punktestand entspricht, und der andere Partner kann dann, wie üblich, uneingeschränkt an diese Meldungen anlegen und neue anfangen.

Die anderen Regeln sind die gleichen wie beim Klassischen Canasta. Wenn ein oder mehrere Spieler 7 oder mehr Punkte erreichen, gewinnt der Spieler mit der höchsten Punktzahl.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Canasta zu sechst gespielt werden kann. Die Versionen, die in den meisten Büchern beschrieben werden, folgen den Regeln des Klassischen Canasta , allerdings mit folgenden Änderungen:.

Es gibt eine Vielzahl an Canasta-Varianten und viele davon sind eine Mischung aus den oben beschriebenen Versionen.

Andere Regeln, die darin vorkommen, sind:. Randy Rasa's Website Rummy-Games. Jonola , früher auch unter dem Namen 'Canasta Five' Canasta Fünf bekannt, ist eine Variante, die mit drei Standardkartenspielen gespielt wird und aus Neuseeland stammt.

Es werden zwei Karten vom Stapel verdeckter Karten gezogen, und der Vorteil, der einem Spieler durch das Aufnehmen des Ablagestapels entsteht, wird eingeschränkt, da nur die fünf obersten Karten aufgenommen werden dürfen.

Samba ist eine Variante, bei der es möglich ist, Karten sowohl als Folge derselben Farbe als auch als Gruppen gleicher Karten zu melden. Die kostenlose Website Canasis.

Mit dem angenehmen Holzhintergrund und der Möglichkeit Regeln anzupassen, ist Canasis sowohl für Anfänger als auch für Profis definitiv einen ausgedehnten Besuch wert.

Game Colony bietet Canasta für zwei Spieler sowie Turniere mit mehreren Spielern an, die kostenlos oder um Geldpreise gespielt werden können.

Diese Software ist erhältlich bei www. Ein Shareware-Programm zum Spielen von Canasta mit zwei Spielern, bei dem sowohl das klassische als auch das moderne amerikanische Spiel gespielt werden kann, steht zum Download auf Meggiesoft Games bereit.

Auf Randy Rasa's Rummy-Games. Auf der deutschsprachigen Website canasta. Allgemeine Regeln und Terminologie Um Wiederholungen zu vermeiden, beschreibt dieser Abschnitt die Begriffe und Abläufe, die in den meisten oder in allen Versionen von Canasta gleich sind.

Die Karten Canasta wird üblicherweise mit zwei Standardkartenspielen zu je 52 Karten plus vier Jokern zwei aus jedem Spiel , also insgesamt Karten, gespielt.

Die Karten haben die folgenden Standardpunktwerte: Joker. Das Austeilen und das Spiel An jeden Spieler wird ein Blatt ausgeteilt und in der Mitte des Tischs liegt ein verdeckter Kartenstapel, der als Stapel verdeckter Karten bezeichnet wird, und ein aufgedeckter Kartenstapel, der als Ablagestapel bezeichnet wird.

Das Austeilen Der erste Geber wird nach dem Zufallsprinzip bestimmt. Das Spiel beim Klassischen Canasta Wie üblich beginnt jeder Spielzug entweder mit dem Nachziehen der obersten Karte vom Stapel verdeckter Karten oder damit, dass der gesamte Ablagestapel aufgenommen wird.

In diesem Fall können Sie, wenn die oberste Karte des Stapels eine natürliche Karte ist von Vier bis zum Ass , den Stapel aufnehmen, wenn: Sie zwei Karten aus Ihrem Blatt spielen, die zusammen mit der obersten Karte des Ablagestapels eine regelgerechte Meldung ergeben: bei diesen Karten kann es sich entweder um zwei natürliche Karten desselben Werts wie die oberste Karte des Ablagestapels handeln, oder um eine natürliche Karte und eine Wild Card, oder die oberste Karte des Ablagestapels zu dem Wert einer der bestehenden Meldungen Ihrer Partnerschaft passt und Sie die Karte an diese Meldung anlegen.

Der Ablagestapel ist für alle Spieler blockiert, wenn er eine Wild Card enthält. Um anzuzeigen, dass der Ablagestapel blockiert ist, wird die Wild Card quer in den Stapel gelegt, damit sie immer noch sichtbar ist, nachdem andere Karten darauf abgelegt wurden.

Wenn eine rote Drei als erste Karte des Ablagestapels nach dem Austeilen aufgedeckt wird, was eher unüblich ist, ist der Ablagestapel für alle Spieler blockiert und die rote Drei wird quer gelegt, um dies anzuzeigen.

Wenn Ihre Partnerschaft noch keine Erstmeldung gemacht hat, ist der Ablagestapel für beide Partner blockiert. Mindestanforderung an die Erstmeldung beim Klassischen Canasta Wenn Ihre Partnerschaft noch nichts gemeldet hat, dann muss der Wert der Karten, die Sie auf den Tisch legen, eine Mindestpunktzahl haben, damit Sie auslege dürfen.

Diese Anforderung hängt von der Gesamtpunktzahl Ihrer Partnerschaft aus vorherigen Runden ab und zwar wie folgt: Gesamtpunktzahl Mindestpunktzahl der Erstmeldung Minus.

Die Standardwerte der von Ihnen gespielten Karten werden zusammengezählt, um zu überprüfen, ob die Anforderung erfüllt wurde.

Wenn Sie eine rote Drei ziehen, müssen Sie diese sofort aufgedeckt auf den Tisch neben die Meldungen Ihrer Partnerschaft legen oder dorthin, wo Ihre Meldungen liegen werden, falls Sie noch nicht ausgelegt haben.

Dann ziehen Sie eine Ersatzkarte vom Stapel verdeckter Karten. Obwohl die roten Dreier Bonuspunkte erzielen, werden Sie nicht als Meldung gewertet und helfen Ihnen auch nicht, die Mindestpunktanforderung für Ihre Erstmeldung zu erfüllen.

Aber sie verhindern auch nicht, dass Sie später den Bonus für das Auslegen "aus der Hand" erzielen. Gelegentlich kommt es vor, dass eine rote Drei nach dem Austeilen als erste Karte des Ablagestapels aufgedeckt wird.

Dies führt dazu, dass der Ablagestapel blockiert ist siehe unten. Wenn der Ablagestapel irgendwann von einem Spieler aufgenommen wird, legt dieser Spieler die rote Drei aufgedeckt zu den Meldungen seiner Partnerschaft, zieht aber keine Ersatzkarte.

Schwarze Dreier sind Stoppkarten. Wenn Sie ein schwarze Drei auf den Ablagestapel legen, verhindern Sie, dass der nächste Spieler den Ablagestapel aufnehmen kann.

Der Ablagestapel ist für den nächsten Spieler gesperrt. Schwarze Dreier blockieren jedoch den Ablagestapel nicht. Wenn eine andere Karte auf die schwarze Drei abgelegt wird, hat die schwarze Drei keine Wirkung mehr und der Stapel kann in der üblichen Art und Weise aufgenommen werden.

Die schwarzen Dreier können, von einer Ausnahme abgesehen, nicht ausgelegt werden. Ein Spieler, der auslegt , kann einen Satz aus drei oder vier schwarzen Dreiern als Teil seines letzten Spielzugs auslegen.

Eine solche Meldung aus schwarzen Dreiern darf keine Wild Cards enthalten. Ende einer Runde Sobald einer der Spieler alle karten, endet diese runde.

Die Punktwertung für das Blatt jeder Partnerschaft setzt sich zusammen aus: dem Gesamtwert aller Bonusse, die sie erzielt hat - siehe Tabelle unten, plus dem Gesamtwert aller Karten, die sie ausgelegt haben, minus dem Gesamtwert der Karten, die die Spieler noch auf der Hand haben.

Um den Bonus für das Auslegen aus der Hand zu erzielen, darf der Spieler zuvor nichts ausgelegt haben, darf keine Karten an Auslagen seines Partners angelegt haben und muss ein komplettes Canasta auf den Tisch legen.

Der Spieler der aus der Hand auslegt, darf bei seinem letzten Spielzug den Ablagestapel aufnehmen und erhält dennoch den Bonus für Auslegen aus der Hand; wenn er den Ablagestapel aufnimmt und sein Partner noch nicht ausgelegt hat, muss er die jeweilige Mindestanforderung an die Erstmeldung erfüllen.

Wenn eine Partnerschaft es nicht geschafft hat, wenigstens eine Meldung auf den Tisch zu legen, dann zählt jeder ihrer roten Dreier minus Punkte anstatt plus Punkte.

Klassische Canasta-Varianten Einschränkungen beim Aufnehmen des Ablagestapels Zwei Varianten werden häufig gespielt: Ein Spieler darf den nicht blockierten Ablagestapel nicht aufnehmen, um dessen oberste Karte an ein vollständiges Canasta anzulegen.

Ein Spieler darf den nicht blockierten Ablagestapel nicht mit einer passenden natürlichen Karte und einer Wild Card aufnehmen.

Er braucht zwei natürliche Karten. Wenn diese beiden Varianten gleichzeitig gespielt werden, besteht der einzige Unterschied zwischen einem blockierten und einem nicht blockierten Stapel darin, dass ein Spieler den nicht blockierten Stapel aufnehmen darf, wenn dessen oberste Karte zu einer bestehenden Meldung aus weniger als sieben Karten passt, die dem Team des Spielers gehört.

Denken Sie daran, dass es normalerweise, wenn Sie diese Varianten spielen, immer noch möglich ist, den Ablagestapel aufzunehmen, wenn die oberste Karte zu dem Wert eines von Ihrem Team vervollständigten Canastas passt, vorausgesetzt Sie haben zwei passende natürliche Karten; die drei zusätzlichen Karten werden dann an das Canasta angelegt.

Wenn Sie versuchen die oben beschriebene Variante 1 zu spielen, aber ohne Variante 2, kann es problematisch werden.

Was passiert, wenn ein Spieler einen nicht blockierten Ablagestapel aufnimmt, wobei er eine natürliche Karte und eine Wild Card verwendet, und wenn der Wert der neuen Meldung zu dem eines bestehenden Canastas passt, der bereits drei Wild Cards enthält?

Es gibt mindestens vier mögliche Lösungen: Die Regel, die zwei Meldungen desselben Werts untersagt, kann modifiziert werden.

Eine Meldung aus weniger als sieben Karten nennt man offene Meldung , und es ist nicht erlaubt zwei offene Meldungen desselben Werts zu haben, aber sobald Sie ein Canasta vervollständigt haben, können Sie eine neue Meldung mit demselben Wert anfangen.

Sie müssen immer noch mindestens vier natürliche Karten in einem Canasta haben, aber dann können Sie unbegrenzt Wild Cards daran anlegen.

Die Regel, die zwei Meldungen desselben Werts untersagt, und die Begrenzung der Wild Cards bleiben bestehen, aber es ist einem Spieler nicht erlaubt, den Ablagestapel aufzunehmen, indem er eine natürliche und eine Wild Card verwendet, um sie an ein Canasta anzulegen, das bereits drei Wild Cards enthält.

Es wird eine Regel eingeführt, die besagt, dass ein Spieler nie den Ablagestapel aufnehmen darf, wenn dessen oberste Karte zu einem Canasta seines Teams passt, selbst wenn der Spieler zwei natürliche Karten desselben Werts in seinem Blatt hat.

Die Spieler sollten vorab vereinbaren, welche dieser Lösungen sie anwenden wollen. Ablagestapel immer blockiert Manchmal wird so gespielt, dass der Ablagestapel nur von einem Spieler aufgenommen werden darf, der dessen oberste Karte mit einem Paar passender natürlicher Karten aus seinem Blatt melden kann.

In der klassischen Canasta-Terminologie, entspricht dies dem Ausdruck "der Ablagestapel ist immer blockiert".

Diese kann aus Zweiern und Jokern in jeder beliebigen Zusammenstellung bestehen. In einigen Spielerkreisen erhält ein Team Strafpunkte - üblicherweise 1 Punkte - wenn es eine Meldung nur mit Wild Cards angefangen hat, aber es nicht schafft ein Canasta mit Wild Cards zu vervollständigen.

Eine Meldung darf nicht mehr Wild Cards als natürliche Karten enthalten, also wäre eine Meldung wie beispielsweise D-D nicht regelgerecht.

Wenn ein Spieler eine Karte auf den Ablagestapel legt, die an ein vollständiges Canasta des Gegners angelegt werden könnte, dann darf der links von ihm sitzende Gegner den Ablagestapel nicht aufnehmen.

Das Ablegen einer solchen Karte entspricht dem Ablegen einer schwarzen Drei. Ein Spieler kann den Bonus für das Auslegen aus der Hand nicht beanspruchen, wenn er den Ablagestapel aufnimmt.

Das Auslegen aus der Hand, bei dem sich ein vollständiges Canasta in dem Blatt befindet, das ausgelegt wird, nennt man "Hand-Canasta", und man erhält dafür 1 Bonuspunkte.

Ein Spieler, der nur eine Karte auf der Hand hat, kann den aus nur einer Karte bestehenden Ablagestapel unter denselben Bedingungen aufnehmen, die es ihm erlauben einen aus zwei oder mehr Karten bestehenden Ablagestapel aufzunehmen.

Modernes Amerikanisches Canasta Obwohl diese Version des Spiels heutzutage in Amerika weit verbreitet ist, findet man es nicht in der klassischen amerikanischen Kartenspielliteratur, die überraschenderweise nur das klassische Spiel beschreibt.

Nach jeder Runde ist immer der nächste Spieler links mit dem Austeilen an der Reihe. Wenn der Ablagestapel leer ist beim ersten Spielzug, oder wenn Sie den Ablagestapel zu Beginn Ihres Spielzugs aufgenommen haben , dürfen Sie weder ein Ass noch eine Sieben ablegen, es sei denn, dies sind die einzigen natürlichen Karten in Ihrem Blatt wenn Sie ablegen.

Der nächste Spieler darf den Ablagestapel nicht aufnehmen da keine der natürlichen Karten zu der von Ihnen abgelegten Karte passt. Wenn Sie die Erstmeldung legen, dürfen Sie noch im selben Spielzug den Ablagestapel aufnehmen, wenn Sie ein Paar natürlicher Karten Ihres Blatts mit der obersten Karte des Ablagestapels melden können aber siehe Varianten - heutzutage bevorzugen viele Spielergruppen, es nicht zu erlauben, dass der Ablagestapel im selben Spielzug aufgenommen werden darf, in dem die Erstmeldung erfolgt.

Die Mindestpunktzahl muss erreicht worden sein und die erforderliche Meldung aus drei natürlichen Karten oder mit Wild Cards muss in Ihrem Blatt bereits vollständig vorhanden sein und auf den Tisch gelegt werden, bevor es Ihnen erlaubt ist eine Karte vom Ablagestapel zu nehmen.

Das Paar, das Sie verwenden, um den Ablagestapel aufzunehmen, kann sich in einer der Meldungen befinden, die Sie verwenden, um die Mindestanforderung an die Erstmeldung zu erfüllen, oder es kann ein anderes Paar mit einem anderen Wert sein - aber in diesem Fall zählt der Punktwert der Karten dieses Paars natürlich nicht zu Ihrer Mindestpunktzahl, da es sich dabei nicht um eine vollständige Meldung aus Ihrem Blatt handelt.

In diesem Fall brauchen Sie die Mindestpunktanforderung nicht zu erfüllen. Wenn Sie dieses Canasta schon vollständig auf der Hand haben, bevor Sie an die Reihe kommen, und Sie auch ein natürliches Paar mit einem anderen Wert haben, das zu der obersten Karte des Ablagestapels passt, können Sie dieses Paar verwenden, um den Ablagestapel im gleichen Spielzug aufzunehmen.

Amerikanisches Canasta: Ende einer Runde Eine Runde endet, wenn ein Spieler fertig macht oder wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind und somit ein Spieler, der eine Karte ziehen will, dies nicht tun kann.

Sie dürfen fertig machen, wenn Sie beide der folgenden Bedingungen erfüllen: Ihr Team hat zwei vollständige Canastas, und Sie können alle Ihre Karten als Meldungen auf den Tisch legen, bis auf eine, die Sie auf den Ablagestapel legen.

Wenn Sie dieses Blatt zusammenstellen wollen, ist es ausnahmsweise gestattet, die Drei in Ihrem Blatt zu behalten; wenn das Spiel jedoch endet während Sie die Drei noch auf der Hand haben, wird die Drei so gewertet als ob Sie sie auf den Tisch gelegt hätten.

Paare Hierbei handelt es sich um ein Blatt, das aus sieben Paaren besteht. Es darf keine Dreier oder Joker enthalten.

Es gibt zwei verschiedene Typen: Ohne Wild Cards. Beispiel: D-D. Punktelement Team hat keine vollständigen Canastas Team hat ein vollständiges Canasta Team hat zwei oder mehr vollständige Canastas Team macht ohne spezielles Blatt fetrig 1.

Bonuspunkte für Canastas und für das Fertigmachen nicht zutreffend Bonus wird zu Punktzahl hinzuaddiert Bonus wird zu Punktzahl hinzuaddiert nicht gewertet 2.

Strafpunkte für unvollständige Canastas Strafpunkte werden von Punktzahl abgezogen Strafpunkte werden von Punktzahl abgezogen Strafpunkte werden von Punktzahl abgezogen nicht gewertet 3.

Bonusse oder Strafpunkte für Dreier Strafpunkte werden von Punktzahl abgezogen nicht gewertet Bonus wird zu Punktzahl hinzuaddiert nicht gewertet 4.

Punkte für gemeldete Karten werden von Punktzahl abgezogen zu Punktzahl hinzuaddiert zu Punktzahl hinzuaddiert nicht gewertet 5. Strafpunkte für im Blatt der Spieler verbliebene Karten werden von Punktzahl abgezogen werden von Punktzahl abgezogen werden von Punktzahl abgezogen nicht gewertet 6.

Punkte für spezielle Blätter nicht gewertet nicht gewertet nicht gewertet zu Punktzahl hinzuaddiert Wenn ein Team mindestens ein vollständiges Canasta hat, dann werden die Werte der kombinierten Karten Element 4 dieses Teams immer zu dessen Punktzahl hinzuaddiert, selbst wenn diese Karten Teil eines unvollständigen Canastas aus Assen, Siebenern oder Wild Cards Element 2 sind, für das das Team Strafpunkte erhalten sollte.

Strafpunkte für unvollständige Canastas und für nicht gemeldete Asse und Siebener Wenn ein Team reine Asse, Siebener oder Wild Cards gemeldet hat, aber ein Canasta dieses Typs nicht vervollständigt hat, erhält es folgende Strafpunkte: für eine reine Meldung aus Assen mit weniger als sieben Karten: minus 2 Punkte für eine Meldung aus Siebenern mit weniger als sieben Karten: minus 2 Punkte für eine Meldung mit Wild Cards mit weniger als sieben Karten: minus 2 Punkte Wenn das Blatt eines Spielers am Ende des Spiels drei oder mehr Asse oder drei oder mehr Siebener enthält, erhält das Team dieses Spielers folgende Strafpunkte: für drei oder mehr Siebener, die der Spieler noch auf der Hand hat: minus 1 Punkte für drei oder mehr Asse, die der Spieler noch auf der Hand hat: minus 1 Punkte Aus diesem Grund ist es nicht ratsam, gegen Ende des Spiels drei Asse oder drei Siebener im eigenen Blatt zu behalten.

Wenn Sie relativ sicher sind, dass Ihr Team ein Canasta mit Assen oder mit Siebenern vervollständigen kann, sollten Sie die Karten melden; andernfalls sollten Sie die Karten ablegen, damit Sie nicht mehr als zwei Asse oder zwei Siebener auf der Hand behalten.

Wenn ein Team eine Meldung aus Siebenern mit weniger als sieben Karten hat und einer der Spieler dieses Teams am Ende des Spiels mehr als zwei Siebener in seinem Blatt hat, erhalten beide Spieler dieses Teams Strafpunkte - und zwar insgesamt 4 Strafpunkte.

Kartenspiel Canasta Video

Canasta Am meisten Spaß macht das Kartenspiel jedoch mit vier Spielern. Bevor es losgeht, müssen sich Paare bilden. Dazu zieht jeder Spieler eine. Canasta ist ein Rommé ähnelndes Spiel, in dem man für eine Meldung von sieben gleichen Karten einen großen Bonus erhält. Hier finden sich Regeln für die. von Ergebnissen oder Vorschlägen für "canasta kartenspiel". Überspringen und zu Haupt-Suchergebnisse gehen. Amazon Prime. GRATIS-​Versand. „Canasta“ – ein Partnerschaften-Kartenspiel. „Canasta“ ist ein echter Kartenspielklassiker. Online-Spiele Solitaire Spider, Klondike, Pyramide, Mahjong und andere.

Kartenspiel Canasta Einführung

Game Colony bietet Canasta für zwei Spieler sowie Turniere mit mehreren Spielern an, die kostenlos oder um Lotto Jackpot Gewinner gespielt werden können. Canasta wird zu viert mit zwei 52er Blättern und 4 Jokern gespielt. Bei einer Gesamtwertung von Punkten ist das Smash Piggy Bank abgeschlossen. Es gibt eine Vielzahl an Canasta-Varianten und viele davon sind eine Mischung aus den oben beschriebenen Versionen. Chris Ferguson Spiel kann ohne den Stapel verdeckter Karten weitergehen, solange jeder Spieler die vom vorherigen Spieler abgelegte Quasar Combo aufnimmt Sizzling Hot Hrat Zadarmo diese auslegt. Ein Spieler, der nur eine Karte auf der Hand hat, darf das Paket nicht kaufen, wenn dieses nur eine Kartenspiel Canasta enthält. Hauptsächlich geht es bei Canasta, oder bei der Canasta Bildung darum, möglichst schnell sieben Karten der gleichen Art zu sammeln. When considering going out, a player may ask their partner Casino Motto Party permission to go out. Cons the start screen is confusing until you move your Kartenspiel Canasta around. Wenn ein Casino Parfum eine Karte auf den Ablagestapel legt, die an ein vollständiges Canasta des Gegners Joe Pesci Death Casino werden könnte, dann darf der links von ihm sitzende Gegner den Ablagestapel nicht aufnehmen. The Bicycle Kostenlos Zug Spielen February 26, at pm. To meet the minimum, a player may make two or more different melds. Each entry should show the scores of the previous deal, together with the accumulated totals Jewel Academy Spiel Kostenlos determine the initial meld requirement. Sie dürfen dieses besondere Blatt nur dann auf den Tisch legen, wenn Ihr Team zuvor noch keine Meldungen gemacht hatte. Ein Spieler, der eine einzelne rote Drei als letzte Karte vom Stapel verdeckter Karten zieht, darf weder melden noch fertig machen, und die Runde endet sofort. Sie dürfen Lol Ranked Games machen, wenn Sie beide der folgenden Bedingungen erfüllen: Ihr Team hat zwei vollständige Canastas, und Sie können alle Ihre Karten als Meldungen auf den Tisch legen, bis auf eine, die Sie auf den Ablagestapel legen.

1 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *